Depression auf dem Vormarsch

Gerade jetzt in der dunkler werdenden Zeit nimmt die Depression wieder zu. Wissenschaftlich wird dies mit dem Mangel an Sonnenlicht erklärt, was auf die Stimmung drückt.

Gibt es noch einen anderen Ansatz zur Depression?

Die Glut des Sommers ist vorüber, die Ernte eingebracht. Dunkelheit bestimmt die Tage. Natur geht schlafen. Meist wehrt sich der Mensch dagegen, selbst in die Ruhe zu kommen, in seine eigene Dunkelheit einzutauchen. Zeit der Depression. Dabei ist sie nur eine Phase im sich ständig wiederholenden Zyklus des Lebens. Sie will uns nach innen bringen, damit wir mit uns selbst in Kontakt kommen.
Für Schamanen ist Depression keine Krankheit. Es ist eine Sinnsuche. Du gehst in die Dunkelheit, um das Licht zu finden. Dein eigenes Licht.
Das ist der Unterschied zur Esoterik, wo alle immer nur versuchen, die Dunkelheit zu vermeiden. Meditationen über Licht, Liebe, Engel und Wohlgefühl stehen auf wackligen Beinen. Die kleinste Erschütterung im Leben lässt das Kartenhaus zusammenstürzen, weil kein Fundament geschaffen wurde. Keine Wurzeln gewachsen sind.

Dunkelheit

 

Und doch ist das Licht der Weg. Um ins Licht zu gehen, braucht es deine Entscheidung. Eine klare Entscheidung. Und beständige Arbeit. Mit dem Licht wächst die Liebe. Rein und klar. In allen Dingen. In der kleinsten Bewegung deines Körpers. Beim Blumengießen, beim Gemüseschneiden, in einer Schale Tee. Ein Regenbogen am Himmel ist ihr Ausdruck. Ein Instrument, das Noten zu einer Melodie aneinanderreiht. Ein Pinsel, der auf einer Leinwand eine neue Welt entstehen lässt. Gebende Hände, ein leuchtender Blick. Singen, tanzen, leben.

Der Mensch hat verlernt, mit dem Zyklus der Zeit zu leben. Nicht umsonst findet Weihnachten in den dunkelsten Tagen statt. Theoretisch. Praktisch sind wir von Lichtverschmutzung umgeben. Gerade jetzt in der kommenden Advents- und Weihnachtszeit. Gärten und Häuser werden mit Lichterketten über- und durchzogen. Doch darin liegt kein Heil. Das Heil und das Licht findest du nur, wenn du dich in die eigenen Dunkelheit begibst. Die Natur zeigt den Weg.

Kerze

 

Gerne unterstütze ich und wir gehen diesen Weg gemeinsam.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.