Weißdorn – eine wertvolle Heilpflanze

Befinde mich zur Zeit an der Ostsee, in Rerik, um einige Tage Urlaub zu genießen. Bei uns in Rödental ist der Weißdorn schon längst verblüht. Hier dagegen steht er gerade in voller Blüte, explodiert regelrecht.

 

Leider kam ich zuhause nicht mehr zum Sammeln. Die Blüte war schon vorüber. Umso mehr freute ich mich, diese Blütenpracht noch einmal erleben zu dürfen. Weißdorn wächst hier zuhauf.

Heute morgen machte ich mich auf den Weg. Es war kalt und die Sonne kam nicht aus den Wolken. Ein mächtiger Strauch, fast schon ein Baum, gab mir von seinen Blättern und Blüten. In den Blättern ist mehr Wirkstoff als in den Blüten. Nun trocknen sie, ausgebreitet auf Zeitungspapier.

 

Zahlreiche Mythen ranken sich um den Weißdorn. Odin soll die Walküre Brunhilde mit einem Weißdornstachel in einen verzauberten Schlaf versetzt haben. Und auch Dornröschens Schlaf wurde durch eine Weißdornhecke in ihrem 100-jährigen Schlaf gehalten. In Island heißt er noch heute „Schlafdorn“ und bei den Kelten war die Verbindung von Weißdorn und Zauberschlaf bekannt. Der Zauberer Merlin schläft unter einer Weißdornhecke bis ans Ende seiner Tage, nachdem er der Verzauberung der Fee Nimue erlag.
Doch er galt auch als das Zuhause der guten Feen und zählte mit Eiche und Esche zu den drei heiligen Bäumen der Kelten. Aus diesem Grund baute man aus Weißdorn Kinderbetten, um die Kinder vor bösen Feen fernzuhalten.
In römischen Hauhalten sollte er Glück und Schutz bringen. Selbst Jesu Dornenkrone soll aus Weißdorn bestanden haben.

 

Bereits im 14. Jhdt. entdeckte man die Wirkung des Weißdorns auf das Herz. Heute gilt er als das beste Mittel gegen Herzprobleme aller Art, v.a. für den älteren Menschen. Liebevoll und schützend nimmt der Weißdorn das Herz des Menschen in seine Hände. Doch erst gegen Ende des 19. Jahrhunderts wurde die Wirkung auf Herz- und Kreislaufprobleme auch wissenschaftlich untersucht. So gilt die positive Wirkung des Weißdorns auf Herz und Gefäße als gesichert.

 

Weißdorn hilft auch bei Einschlafstörungen und nervöser Anspannung. Darüber hinaus soll er bei altem Schmerz und Liebeskummer helfen und über den Verlust eines geliebten Menschen hinweghelfen. In diesem Fall würde ich noch Storchenschnabel und Gänseblümchen dazugeben. Zum Einschlafen empfehle ich die Kombination mit Melisse.
Weißdorntee entfaltet seien Wirkung erst nach längerer Anwendung. Eine Kur von 3 Monaten ist ratsam. Es spricht nichts dagegen, den Tee auch über längere Zeiträume zu verwenden, da er keine Nebenwirkungen hat.

Wer den Geschmack nicht mag, kann dem Tee nach dem Abkühlen etwas Honig beigeben oder ihn mit anderen Kräutern mischen.

Im Herbst können die reifen Beeren gesammelt, getrocknet und mit Blüten und Blättern verwendet werden.

Bei Beschwerden empfehle ich grundsätzlich eine Bearbeitung des zugrunde liegenden Themas. Ich bearbeite diese Themen über Körpertherapie, Akupunktur und/oder Amerikanische Chiropraktik.

Stehe gerne für Fragen zur Verfügung.

Was ist meine Welt?

„Was ist meine Welt?“

Tagesseminar

Gibt es nur diese eine Welt? Wer erschafft sie?
In diesem Seminar erforschen wir Welt und Welten. Bin ich Spielball der Ereignisse?
Gibt es einen Schöpfer, der alles lenkt und leitet? Über körperlichen Ausdruck und Übungen nähern wir uns dieser Thematik an. Wenig Theorie, viel Praxis.

Sa. 21. April 2018 von 9.00 bis 17.00 Uhr

Kosten 90 EUR
Leitung: Manfred Kremer und Ellen Wilmes

Anmeldung erforderlich
info@kremer-heilpraktiker.de
Tel. 09563/5490390Spinnennetz mit Tropfen

Wo kann ich Zen lernen?

 

Wenn hier im fränkischen Raum ein Gespräch auf Zen kommt, höre ich immer wieder,  „Ach ja, Benediktushof.“ Um etwas Aufklärung zu betreiben, habe ich mich entschlossen, diesen Blog zu schreiben.

In meinen Anfängen war ich selbst ein großer Fan von Willigis Jäger und seinen Büchern. So wie die meisten Menschen hier, kannte ich keine Alternative. Heute würde ich persönlich Niemandem, der intensiv und traditionell Zen lernen möchte, empfehlen zum Benediktushof zu gehen.

Willigis Jäger lernte Zen in Japan in der Rhinzai-Sekte und ergänzte sie mit christlicher Kontemplation.  Die Rhinzai-Sekte sagt, dass Erleuchtung nur unter Anwendung eines Koans möglich sei. Ein Koan ist eine Frage oder nur ein Wort, dass mit dem Verstand nicht zu ergründen ist. Du bewegst diese Frage in deinem Kopf, bis deine Logik zusammenbricht und absolute Klarheit entsteht. Ein solches Koan ist z.B.: „Hat ein Hund die Buddhanatur oder nicht?“ Oder einfach nur das Wort „Mu.“ Um intensiv an einem Koan zu arbeiten, fehlt dem westlichen Menschen in der Regel die Zeit. Im Sesshin werden auch Yoga-Einheiten eingebaut, was mit Zen nichts zu tun hat.

Im Johanneshof im Schwarzwald wird reiner Soto-Zen gelehrt. Unter Leitung von Zentatsu Richard Baker. Er ist Nachfolger von Shunryu Suzuki, der den Zen in den Westen brachte. Die Reihe der Buddhas ist lückenlos bis zurück zu Buddha selbst. In dieser Tradition zu üben, hat eine Wirkung auf den Schüler.  Dogen Zenji lebte im 12. Jahrhundert. In seinem großen Werk „Shobogenzo“ erläutert die Praxis des Sitzens. Er weißt klar darauf hin, dass keine Koans notwendig sind. Seine Anweisungsagt ganz klar. „Setze dich auf dein Kissen und bewege dich nicht.
Die Sitzperioden im Johanneshof sind intensiver und länger als am Benediktushof.  Ein weiterer großer Pluspunkt ist das traditionelle Orioki-Essen, das im Sesshin praktiziert wird. Ein streng ritualisiertes Drei-Schalen-Essen, dass auf deiner Sitzmatte im Schweigen eingenommen wird.  Beim Orioki lernst du unter Umständen sogar mehr als beim Sitzen! Durch die Komplexität des Rituals kommst du mit deinen Themen in Kontakt. Ob du willst oder nicht. Das gibt es am Benediktushof nicht.
Mir gefällt am Johanneshof die klare Ausrichtung auf Zen. Da gibt es nicht gleichzeitig unterschiedliche Kurse. So ist die Energie immer klar ausgerichtet.

Um Zen hier zu lernen, brauchst du aber in keines dieser Klöster zu fahren. Ins Sesshin gehst du erst, wenn du ausreichend praktiziert hast. Wenn du in dir die Bereitschaft dazu entwickelt hast.
Wenn du auf der Suche nach einem guten Zen-Lehrer bist, kann ich dir Ellen Wilmes empfehlen. Sie ist  Zen-Meisterin und hat das vollständige Verstehen erlangt. Bei ihr lernst du Zen in der Tradition der alten Zen-Meister. Ihre Schüler haben immer wieder die Möglichkeit der Reflektion ihrer Praxis.

 

 

 

To Create a Location

Bewertung meines Manuskriptes durch einen Verlag

Die folgende Bewertung eines Verlages für mein Manuskript möchte ich Euch nicht vorenthalten. Würde mich freuen, wenn es Euch neugierig macht.

Mit Ihrem Manuskript ist Ihnen ein authentisches und lehrreiches Werk gelungen. Der Leser wird in die Welt der Spiritualität und Heilung eingeführt, jedoch nicht durch theoretische Phrasen sondern beispielhaft durch Ihre eigenen Erfahrungen. Genau diese persönliche Komponente ist es, was uns gut gefallen hat! Der Leser sieht „am lebenden Objekt“, wie solche Methoden das eigene Leben verändern und verbessern können.“

Diese Beurteilung kam gerade zur rechten Zeit und setzt viel Energie in mir frei, um intensiv an meiner letzten Überarbeitung weiter zu machen.

Noch in diesem Jahr soll das Buch auf den Markt kommen.

 

Die Qual der Freiheit

Heute Morgen saß ich zur Meditation auf meinem Kissen. Draußen dämmerte es. Mein Blick fiel durch die Balkontür auf das Nachbarhaus. Auf den Himmel. Rauch stieg aus dem Kamin. Es hatte in der Nacht gefroren. Heftiger Wind wechselte häufig seine Richtung. Der Rauch aus dem Kamin folgte ihm. Widerstandslos. Leicht und spielerisch war er mit dem Wind. „Die Qual der Freiheit“ weiterlesen

Buchprojekt

Kernaussagen meines Buches zum Thema Zen und Heilung.

„Zen in der Kunst einen Menschen zu heilen.“

BiographieKapitel 1 Biographie

Wie ist das zu verstehen? In einer Situation, in der du keinen Ausweg siehst, bist du gefangen von Ängsten und Konstruktionen deines Geistes. Stell dir vor, du liegst in so einem Moment auf deinem Sterbebett und schaust zurück auf diesen Moment. Deine letzte Minute läuft ab. Die Uhr tickt. Es ist ein Moment an dem dein ganzes Leben gelaufen ist, wo du nichts mehr verändern kannst. Ein Moment, wo die Meisten sagen: „Hätte ich nur…“ Nun kannst du es real tun. Frage deinen Tod um Rat.
Ich habe es getan – und ich wusste sofort, was zu tun ist. Heil!

Kapitel 2 Meine FrauenKapitel 2 Meine Frauen

Beziehungen waren schon immer schwierig gewesen. Und werden es immer sein. Zwei Menschen mit ihren Problemen, Konditionierungen und Ängsten lassen sich aufeinander ein. Bis es nicht mehr geht und einer geht. Mich hat interessiert, wie Beziehungen funktionieren. Heute weiß ich es.

UniversumKapitel 3 spirituelle Erfahrungen

Zu Beginn meiner Meditation hatte ich einige außergewöhliche Erfahrungen. Dies war die schönste von ihnen. Und diese Bewusstseinsveränderung hielt drei Tage an! Herrlich. Heute weiß ich, es ist schön, aber völlig bedeutungslos. Es kann sogar eine Falle sein.

Kapitel 4 Indien

2001 bin ich über 4 Wochen bei Werner in Tiruvannamalai gewesen. Er ist Schweizer und lebte damals über 12 Jahre in einer Höhle, bevor er sich eine kleine Wohnung nahm. Für mich war er ein guter und wertvoller Lehrer zu dieser Zeit. Eigentlich wollte ich in diesem Urlaub ganz woanders in Indien hin. Doch das Leben hat es so gerichtet, dass ich bei ihm gelandet bin.

Kapitel 5 Qigong

Seit vielen Jahren praktiziere und lehre ich Qigong. Dabei durfte ich mehrere wertvolle Erfahrungen machen, die natürlich auch in meinen Qigong-Unterricht mit einfliessen. Wie in der Meditation kannst du auch mit Qigong tief eintauchen, Erfahrungen machen, die dich umbauen. Erschüttern. Qigong aktiviert die Lebensenergie, beruhigt den Geist, zentriert. Führt dich zu dem, was du wirklich bist. Gleichzeitig erhält es die Beweglichkeit des Körpers.
Einheit von Körper und Geist.

Kapitel 6  schamanische Begegnungen

In München bin ich in einem Workshop mit mehreren Heilern und Schamanen zusammengekommen. Das Teaching stammt von Yerpun Solar aus Ecuador, den ich 2015 im Zentrum Amazanga am Amazonas besuchte und viel von ihm lernen durfte. Wenn du Ethik in dein Leben integrierst und ohne Makel bist, kann dir nichts geschehen. Niemand kann dich angreifen, niemand erpressen. Du bist rein und klar wie das Licht. Dies gilt auch für deinen Geist. Du lässt keine Dämonen eindringen. Dein Geist wird nicht verwirrt. Du bist klar.

 

Kapitel 4 Die nicht alltägliche WeltKapitel 7 Die nicht alltägliche Welt

Durch schamanische Prozesse erschließt sich eine völlig andere, bisher unbekannte Welt. Weisheit und Wahrheit erwachen in dir. Visionen sind die heilige Medizin der Schamanen. Kein Unterschied zu den Erfahrungen der Mystiker. Wie sollte es auch anders sein? Hinter dem Vorhang der Illusion dieser Welt gibt es nur diese eine Wahrheit.

 

Kapitel 8 Bali

Spontan machte ich auf Bali bei meinem ersten Besuch den Tauchschein. Fasziniert von dieser Welt besuchte ich die Insel ein zweites Mal. Nur zum Tauchen. Schwerelos in der Stille des Ozeans, getragen vom Wasser, umgeben vom Leben der See. Schönheit soweit das Auge reicht. Putzergarnelen reinigten mir die Zähne. Angenehm!

 

Kapitel 9  Tagebuch Hütte Kals

Yerpun empfahl mir 10 Tage lang auf eine einsame Hütte zu gehen. Nur mit Wasser und Gemüse. Keine Gewürze. Keine Fette. Keine Betätigung. Nicht einmal spazieren gehen. „Halte die Welt!“ Unglaublich, was da geschah. Höhen, Tiefen, Einsamkeit. Doch nie alleine. Wir sind mit allem verbunden. Ich durfte die Schönheit sehen. Du meinst vielleicht, das wäre etwas erhebendes. Nein! Ganz im Gegenteil. Ich schrie vor lauter Verzweiflung, weil mein Geist diese Schönheit nicht fassen konnte. Sie ist jenseits unserer Vorstellung.
Rilke: „Wie graut mir vor der Menschen Wort, sie drücken alles so deutlich aus…“ Wir leben in einer Welt der Begrifflichkeiten. In einer Welt von Namen. Dabei verlieren wir die Wirklichkeit. Ich durfte erfahren, was es heißt, die Namen fallen zu lassen.

 

Kapitel 10 Zen

Sesshin über den Jahreswechsel. Der Reihe nach standen wir auf, gingen zum Altar, zündeten ein Räucherstäbchen an und steckten es in eine Schale mit Sand. Für mich war es wie eine Initiation. Zurück auf meinem Kissen liefen mir Tränen über die Wangen. Es wurde weit in mir. Buddha erschien. Erschütterung.

 

Kapitel 10 Zen

In einem anderen Sesshin arbeitete ich mit meinem Schmerz im Arm, den ich schon seit über einem Jahr hatte. Therapieresistent. Mein Lehrer meinte:
„Es gibt nur einen Weg. Aber du wirst durch die Hölle gehen. Bewege dich nicht.“ Kaum saß ich auf dem Kissen, war es als ob ein wildes Tier seine Zähne in meinen Arm schlug. Unvorstellbare Schmerzen. Aus geöffnetem Mund füllte lautloses Schreien den Zendo. Kurz bevor die Sitzperiode zu Ende war (30 Minuten!) löste sich der Schmerz schlagartig auf. Die wissenschaftliche Meinung über Atmung und Herzschlag sind nur Konzepte. Die Welt da draußen ist unvorstellbar groß. Sie hat keine Regeln und Gesetzmäßigkeiten.

 

Kapitel 11 Heilung

Mein zweiter Aufenthalt auf der Almhütte. Obwohl ich bewußt ohne Erwartungen hinfuhr, war ich damit bis obenhin voll. Es ließ sich nicht verhindern. Alles war anders als beim ersten Mal. Es dauerte Tage bis ich erkannte, dass mein Geist schon lange vor meiner Ankunft alles kreiert und arrangiert hatte. Es waren anstrengend und zugleich wunderbare und heilsame Tage. Jahrelange therapieresiste Beschwerden lösten sich nach und nach komplett auf. Ich konnte nur noch fassungslos staunen. Heilung!